1

Wovon träumst Du?

Der Traum von den Träumen der Menschen

Jana Zouari

Kunststipendium Sparkassenstiftung Lüneburg

Sommer/Herbst 2019

Eine Sammlung von Visionen

…. und wie sie sichtbar werden

Im Anfang war das Bild.

Ich ging schwanger mit einem Bild. Es war in mir drin und zappelte, wollte raus, und mein Bauch wurde immer praller und ungeduldiger. Bis die Zeit kam, da ich gebären sollte, und das Bild Stück für Stück sichtbar wurde:

jana2

Als erstes zeigten sich zwei Hände, die immer größer wurden, bis sie mich als Ganzes umschließen, und dann sogar alles um mich herum in sich tragen konnten. Warm waren sie, und stark, und ich fühlte mich sicher. Jetzt kann mein Kind gut zur Welt kommen, dachte ich, und formte in den Boden ein Herz, damit es sich willkommen fühlte. Da wurde ich von einem großen Schmerz geschüttelt, denn mein Geburtskanal war noch viel zu eng: Oh mein Kind, Du bist so groß und unberechenbar, ich schaffe das nicht….! Doch ich erinnerte mich an die großen Hände, und da wusste ich, dass ich es schaffen konnte. Ein wunderschönes Bild sollte es werden, dachte ich….aber es kam und kam nicht! Verzweiflung kroch durch meinen Bauch, und als sich lang genug nichts weiter regte, gab ich meine Anstrengungen auf. Genau in diesem Moment brauch die Wolkendecke auf, sodass über mir ein intensiver Sternenhimmel leuchtete, und mein Bildkind erblickte das Licht der Welt…

Als meine Tränen in den Boden tropften, wurde er weich und begann ganz zart zu schimmern.

Mein Bildkind:

Es hat große, klare Augen, mit denen es die Welt vom kleinsten Käfer bis zum Horizont aufmerksam betrachtet.

Es hat ein weites weites Herz, mit dem es die Herzen aller anderen Lebewesen, auch das der Erde selbst, in sich fühlen kann.

Es hat starke aber zarte Hände, die das Gesehene und Gefühlte wiedergeben können, verbinden, pflegen oder wachrütteln…

.

Ich sammle Visionen, Träume der Menschen.

Erinnerst Du Dich an die Kraft von Träumen? Jene Träume, die ihre Wurzeln im tiefsten Inneren haben, wo die Sehnsucht zuhause ist. Jene, deren Leuchtkraft Augen erstrahlen lässt.

Und kennst Du auch das Gefühl, einen Traum zu verlieren? – …das hat doch sowieso keine Chance … die Realität sieht doch ganz anders aus…

Nun, wir leben in einer Zeit, in der sich vieles grundlegend verändert. Viele alte Bilder funktionieren nicht mehr, in nahezu allen Bereichen des Lebens. Die neuen Möglichkeiten sind verwirrend viel, und woran können wir uns noch orientieren? Was ist es, wonach wir uns im tiefsten Herzen sehnen, es zu verwirklichen? Ich

Ich lade Dich ein, Deine Vision mit mir ans Licht zu holen.

Gemeinsam sichtbar zu machen, was für Bilderschätze in uns Menschen vorhanden sind. Was für ein Potential wird deutlich, wenn immer mehr Visionen auf die Welt kommen und ihren Platz finden? Was für Bilder und Kräfte wollen wir wirklich in die Welt holen?

 

jana1


Jana Zouari Kunst

jana3

„Aufbruch“ , 2015/ ’17, Acryl auf Leinwand, 55 x 55 cm

jana6

„Beziehungsspiegel“ , 2018, Acryl, Kreide, Erde, Rosen, Scherben, Pigmente auf Pappkarton, 105 x 105 cm

jana4

„Stiller Tanz“ , 2009/ ’14, Fettfingermalfarben und Acryl auf Aquarellpapier, 24 x 32 cm

jana5

„Die Frau“ , 2015, Buntstift, Pigmente auf Aquarellpapier und Holzstrandgut, ca. 40 x 50 cm

jana2

„Du Perle“ , 2017, Acryl auf Leinwand, 100 x 100 cm

jana1

„Am Urmorgen“ , 2011, Acryl auf Leinwand und Rinde, ca. 35 x 45 cm

jana7

„Oktopus“ , 2018, Acryl auf Leinwand, 120 x 80 cm

janaz2

„Auftauchen“ , 2017, Acryl auf Leinwand, 100 x 100 cm